... ist eine Eselsbrücke für die Vorschriften zur Statthaftigkeit der allgemeinen Leistungsklage im Verwaltungsrecht:

  • "Manche Menschen werden 43 (Vorrang der Gestaltungs- oder Leistungsklage, § 43 II VwGO),
  • 111 (Vorabentscheidung für Leistungsklage, § 111 VwGO)
  • oder 113 Jahre alt. (akzessorische Verurteilung zur Leistung, § 113 IV VwGO)
  • Nur der Fischer Jenkins wurde 169." (Erzwingung von Handlungen usw., § 169 II VwGO)

(169 Jahre war das Alter, das einst einem armen Fischer namens Henry Jenkins aus Yorkshire nachgesagt wurde. Er soll 1501–1670 "bei einer sehr geringen und groben Kost" gelebt haben und schließlich an einer Erkältung gestorben sein. Seit 2009 hat er seine eigene Wikipedia-Seite.)

 

Quelle/Zitiervorschlag: Mitgeteilt von Sam Dianati per E-Mail-Formular am 7.5.2020

... ist eine Eselsbrücke für die äußere Gliederung des Zivilurteils:

  • Rurum
  • Tenor
  • Tatbestand
  • Entscheidungsgründe

Quelle/Zitiervorschlag: Heribert Hirte, zit. in Hamann, StudZR 7 (2010), S. 125, 138

... ist eine Eselsbrücke für die echten Prozessvoraussetzungen im Zivilprozess:

  • Deutsche Gerichtsbarkeit, §§ 18–20 GVG
  • funktionelle Zuständigkeit als Erstinstanz
  • keine schweren Mängel der Klage, § 253 ZPO
  • Postulationsfähigkeit, § 78 ZPO
  • Gerichtskostenvorschuss, § 12 GKG

Quelle/Zitiervorschlag: Hamann, ZDRW 3 (2016), S. 116, 133

... ist eine Eselsbrücke für die allgemeinen Sachentscheidungsvoraussetzungen im Zivilprozess:

  • (gerichtsbezogen) Eröffnung des Zivilrechtswegs, sachliche und örtliche Zuständigkeit
  • (parteibezogen) Partei-, Prozess-, Postulationsfähigkeit, Prozessführungsbefugnis
  • (gegenstandsbezogen) Rechtsschutzbedürfnis, Fehlen anderweitiger Rechtshängigkeit oder Rechtskraft

Quelle/Zitiervorschlag: Hamann, StudZR 7 (2010), S. 125, 135

... ist eine Eselsbrücke für die gesetzlich geregelten Beweisverwertungsverbote im Strafprozess:

  • Vorstrafen nach Tilgungsreife, § 51 BZRG
  • Folter u.ä., § 136a III 2 StPO
  • Abhören von Äußerungen im privaten Kernbereich, § 100c V 3 StPO
  • Rechtsanwalt u.a. Berufsgeheimnisträger, § 160a I 2 StPO
  • Telekommunikationsüberwachung von Äußerungen im privaten Kernbereich, § 100a IV 2 StPO
  • Zufallsfunde, §§ 477 II 2, 100d V Nr. 1, 108 II StPO
  • Verweigerung des Zeugnisses nach protokollierter Vernehmung, § 252 StPO

Quelle/Zitiervorschlag: Hamann, ZDRW 3 (2016), S. 116, 133 (aufbauend auf Stefan Lingens)

... ist eine Eselsbrücke für die Voraussetzungen für die Geltendmachung von Verfahrensfehlern im Strafprozess:

  • Beschwer (für StA: § 339 StPO)
  • Beweis (beachte: § 274 StPO)
  • Behelf (Zwischenrechts-), § 238 II StPO
  • Beruhen (ggf. § 308 StPO)

Quelle/Zitiervorschlag: Marc Russack, zit. in Hamann, ZDRW 3 (2016), S. 116, 133

... ist eine Eselsbrücke für die Strengbeweismittel im Erkenntnisverfahren:

  • Sachverständiger (§§ 402 ff. ZPO, § 245 I 1 StPO)
  • Augenschein (§§ 371 ff. ZPO, §§ 245 I 1, 214 IV StPO)
  • Parteivernehmung (§§ 445 ZPO, § 243 V 2 StPO)
  • Urkunde (§§ 415 ff. ZPO, § 249 StPO)
  • Zeuge (§§ 373 ff. ZPO, § 245 I 1 StPO)
  • amtliche Auskunft (§ 273 II Nr. 2 ZPO) - str.!

Quelle/Zitiervorschlag: Kaiser/Horst/Horst S. 51, zit. in Hamann, ZDRW 3 (2016), S. 116, 124 bei Fn. 60